Grimmener Azubi wird für Teilnahme am Kreativwettbewerb ausgezeichnet


Der Landesverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung schreibt jedes Jahr einen Kreativwettbewerb im Rahmen des Projekts „Jugend will sich er-leben“ aus. Zu gewinnen gibt es Geldpreise und natürlich jede Menge neues Wissen. Ziel des Wettbewerbs ist, dass sich die Berufsschüler intensiv mit dem Präventionsthema auseinandersetzen. In diesem Jahr stand alles unter dem Thema „Fehler und Umgang mit Fehlern“. Der Grimmener Auszubildende als Fachkraft für Lagerlogistik Markus Neugebauer erarbeitete gemeinsam mit fünf seiner Klassenkameraden ein Meldesystem für kleine Fehler und Beinahe-Unfälle im Unternehmen - und das alles in gerade mal zwei Wochen. Anschließend reichten die Schüler ein zweiminütiges Video ein, in dem das entwickelte Meldesystem kurz beschrieben wird. Wichtig war den Schülern zum einen die Möglichkeit der anonymen Meldungen und zum anderen die Klassifizierung der (Beinahe-)Unfälle. Je nach Schwere der Situation müssten demnach unmittelbare Handlungen erfolgen. Für ihr Meldesystem gewannen Markus Neugebauer und seine Gruppe ein Preisgeld. Für das Video wurde die Gruppe zusätzlich ausgezeichnet. Ein toller Erfolg!


zurück zur übersicht