Haupmenü

Unterlage Viscoh POR 400, Rolle 30m x 1m /2mm für Parkett, Laminat, LVT ab 2mm, Textil, CV,Lino

Art. Nr.: 51300024N

POR 400-2 ist vielseitig einsetzbar unter nahezu allen Bodenbelägen wie:

-Textile Bodenbeläge

-Hartbeläge wie Parkett- ,Laminat- oder Vinyllaminatfußböden (Designböden mit HDF-Träger - Multi-Layer)

-LVT-Beläge Dryback ab 2,0 mm

-PVC/Vinyl Beläge

-Linoleum Beläge


**Für Vinyl-Klickbeläge (Vinyl-Vollmaterial) verwenden Sie bitte die Unterlage Viscoh Vinyl 600-S Artikel 51300020N**

technische Informationen
Verarbeitung
Dokumente zum Download

Verbundschaumstoff

Untergrundvorbereitung:

Das Prüfen und Vorbereiten der Untergründe muss nach VOB Teil C, DIN 18365 Bodenbelagsarbeiten sowie dem Stand der Technik erfolgen. 

Damit der Untergrund verlegereif ist muss dieser eben, fest, trocken, rissfrei, sauber und frei von Stoffen sein, die die Haftfestigkeit beeinträchtigen.

Untergrund gründlich abfegen oder absaugen.

Zum Ausgleich von Unebenheiten die Untergründe mit geeigneten Vorstrichen oder Grundierungen behandeln und mit geeigneten Spachtelmassen ausgleichen.

Grundierung und Spachtelschicht sind gemäß Herstellerangaben zu verarbeiten.


Lagerung / Vorbereitung:

POR 400 soll in trockenen, gleichmäßig temperierten Räumen gelagert werden.

Vor UV-Strahlung schützen.

Trittschalldämmunterlage vollflächig und quer zur späteren Verlegerichtung des Oberbelages im Raum auslegen und größer zuschneiden.

Verlegeklima: mind 15°C, max 75% relative Luftfeuchtigkeit.

Für die Akklimatisierung der Klebstoffe und Oberbeläge sind die Herstellerangaben zu beachten.


Schwimmende Verlegung:

POR 400 nur passgerecht zuschneiden und nicht fixieren.

Bei der Verlegung ist ein ausreichender Abstand zu Wänden und berührenden Bauteilen einzuhalten, der den Anforderungen des Oberbelages entspricht.


Verklebte Verlegung:

POR 400 passgerecht zuschneiden.

Dann zur Mitte des Raums zurückschlagen und die Verklebung der Unterlage nach den Vorgaben der Klebstoffhersteller durchführen.

Dabei POR 400 faltenfrei in das Klebstoffbett einlegen und sorgfältig anreiben und anwalzen.

Bei Fliesenbelägen POR 400 faltenfrei in das frische Mörtelbett einlegen und mit Hilfe der glatten Seite der Zahnkelle oder einer Glättkelle andrücken und so abstreichen, dass keine Lufteinschlüsse unter der Bahn verbleiben.

Wir empfehlen von der Bahnenmitte nach außen hin zu glätten.

Die zweite Hälfte des Raumes auf die gleiche Weise bearbeiten.

Bei der Klebung ist ein ausreichender Abstand zu Wänden und berührenden Bauteilen einzuhalten, der den Anforderungen des Oberbelages entspricht.

Für eine optimale Entkopplung und Trittschalldämmung die Bahnen immer dicht anlegen und stoßen.

Bei Fliesenverlegung aus dem Stoßbereich evtl. austretender Mörtel sofort sauber auskratzen und die Bahnen erneut anschieben.

Zur Vermeidung von Mörtelbrücken können die Stöße der Bahnen mit einem geeigneten Klebeband überklebt werden.


Verlegen der Oberbeläge:

Bei der losen oder verklebten Verlegung der Oberbeläge sind die Vorschriften des jeweiligen Klebstoff- oder Oberbelagsherstellers zu beachten.


Wichtige Hinweise:

Das Stuhlrollen- und Eindruckverhalten von Bodenbelägen kann sich in Verbindung mit Dämmunterlagen verändern.

Auf Dämmunterlagen nur Beläge verlegen, die vom Hersteller für diese Anwendung freigegeben sind.

Beachten Sie bitte vor jedem Einbau die Hinweise und Verarbeitungsrichtlinien des Klebstoff- und Oberbodenherstellers.

Im Zweifel holen Sie sich eine anwendungstechnische Beratung des Herstellers ein.

Lassen Sie sich bei erhöhter Baufeuchte bzw. bei Restfeuchte des Untergrundes über die Notwendigkeit der Trockenlegung bzw. der Verwendung einer zusätzlichen Dampfsperre von ihrem Händler oder Handwerker beraten.




Weiterlesen
Preis und Bestand nach Login sichtbar