Reinigung und Pflege von Boen Parkettböden: geölte Böden

 

Parkettböden stehen im Ruf, kompliziert im Unterhalt zu sein. Das führt dazu, dass Endverbraucher sich so manches Mal für einen anderen Fußboden entscheiden, obwohl sie doch eigentlich einen Holzboden bevorzugen würden. Dabei sind die tägliche Reinigung und Pflege nicht schwieriger als bei anderen Böden auch. Es gibt nur einige Punkte zu berücksichtigen, um lange Zeit Freude am Naturboden Holz zu haben. Daher wollen wir hiermit die wichtigsten Hinweise zur Reinigung und Pflege von geölten Parkettböden geben. 

 

 

1. Die Reinigung von geölten Böden 
 

Wussten Sie, dass ein Parkettboden so selten wie möglich mit Wasser gereinigt werden sollte? Für die tägliche Reinigung ist das Staubsaugen oder Fegen vollkommen ausreichend. Möchten Sie Ihren Boden wischen, geben Sie Boen Floor Soap ins Wischwasser und wischen Sie nebelfeucht auf. Wichtig ist, dass Sie Parkett niemals unter Wasser setzen, da sonst Schäden durch das Aufquellen des Holzes entstehen können. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt Floor Soap rückfettend und der Boden wird widerstandsfähiger gegen Verschmutzung und Abnutzungserscheinungen. Für stärker verschmutzte Böden kann Floor Soap in einer höheren Konzentration angewendet werden. 

 

 

2. Die Pflege von geölten Böden 

Geölte Parkettböden sollten hin und wieder mit Boen Oil Freshen Up gepflegt werden. Diese Behandlung macht geölte Oberflächen strapazierfähiger und sie erhalten einen seidenmatten, natürlichen Glanz. Vor der Anwendung sollte der Boden trocken und frei von Verschmutzungen sein. Oil Freshen Up mit einem fusselfreien Tuch auftragen, die Oberfläche trocknen lassen und dann überpolieren. Mäßig beanspruchte Böden, z.B. in Wohn- und Schlafräumen sollten idealerweise 1-2 Mal im Jahr auf diese Weise gepflegt werden. 


Informationen zur Reinigung und Pflege von geölten Böden finden Sie auch hier. 


zurück zur übersicht